Lumia Stiftung
Suche zurücksetzen

Suchergebnisse

Traurig sein

Eltern, die ein gesundes Kind verloren haben, dürfen traurig sein. Abschied nehmen von Wünschen, Hoffnungen und Plänen, die man für das Kind hatte, tut weh. Auch wenn Eltern den größten Teil des Tages in die Pflege und Betreuung des Kindes eingebunden sind, darf das Traurig sein nicht zu kurz kommen. Denn um das Kind so anzunehmen wie es jetzt ist, müssen viele Tränen geweint werden. Wenn Eltern akzeptieren können, dass ihre Lebenssituation schwierig und oft auch traurig ist, kann es ihnen gelingen, wieder positive Aspekte in ihrem Leben zu finden.